Steuerklassenwechsel

Wie Ihnen der Steuerklassenwechsel mehrere
Tausend €uro jährlich bringt!

Ein Wechsel der Steuerklasse kann jährlich mehrere tausend €uro bringen, das wollen wir in diesem Beitrag ausführlich erklären.
Es gibt Situationen, in denen es sinnvoll ist, einen Wechsel der Lohnsteuerklasse zumindest in Erwägung zu ziehen. Eine Änderung der Steuerklasse kann unter
bestimmten Voraussetzungen erfolgen und lohnt sich vor allem dann, wenn ein Wandel der Lebensumstände absehbar ist.
Können auch Sie ihre Lohnsteuerklasse ändern und von Einsparungen profitieren?

 

Wann ist ein Steuerklassenwechsel für sie möglich oder sinnvoll?

Grundsätzlich können sie ihre Steuerklasse wählen und aktiv wechseln, wenn sie verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft
sind. Für Ledige gibt es hier nur bedingt Spielraum. Wer verheiratet oder „verpartnert“ ist, kann bis zum 30. November eines Kalenderjahres einen Lohnsteuerklassenwechsel beim Finanzamt beantragen. Die neue Kombination ist dann rückwirkend für das ganze letzte Jahr wirksam. Besonders sinnvoll ist dies für Paare, bei denen sich das Gehalt im Laufe des Jahres oder in der Zukunft verändern wird. Beispielsweise wenn ein Jobwechsel oder eine Gehaltserhöhung ansteht und sich das finanzielle Verhältnis zwischen den Ehepartnern ändert. Auch bei der Planung von Nachwuchs oder wenn eine Arbeitslosigkeit bevorstehen könnte, sollte über diesen Schritt nachgedacht werden.

Auf einen Blick -> Wer kann Wechseln?

  • Ehepaare
  • Eingetragene Lebenspartnerschaften
  • Alleinerziehende
  • Paare die eine Schwangerschaft planen
  • Paare die sich zu einer Scheidung entschlossen haben
  • Paare bei denen eine Arbeitslosigkeit erwartet werden könnte

Erfüllen sie eine der oben genannten Voraussetzungen, dann ist auch bei ihnen ein Steuerklassenwechsel möglich. Lassen sie sich jetzt von uns beraten. Wir helfen ihnen gerne.

Welche Vorteile bringt der Steuerklassenwechsel?

Die Änderung ihrer Steuerklasse birgt vor allem den Vorteil, dass sie und ihr Partner ein höheres Nettogehalt erhalten.
Je nach Lebenslage und Voraussetzungen, sowie der jeweiligen Auswahl ihrer Steuerkombination birgt der Wechsel verschieden Vorteil. Diese variieren jedoch im Einzelnen und sind abhängig von ihrem Gesamt-Einkommen.

Die größten Vorteile für sie im Überblick:

  • Höheres Nettoeinkommen
  • Weniger Steuern bei weniger Verdienst oder
  • Weniger Steuern bei sehr hohem Verdienst
  • Maximal steuerl. Vorteile geltend machen
  • Höheres Elterngeld bei rechtzeitigem Wechsel
  • Höheres Arbeitslosengeld bei rechtzeitigem Wechsel
  • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
  • Steuerfreibeträge
  • Höherer Leistungsbezug nach Schwangerschaft

Lassen sie ich gerne, vor ihrem Steuerklassenwechsel, von uns beraten. Wir betrachten ihre Gesamtsituation und entscheiden mit ihnen zusammen, welche Vorteile sie geltend machen können. Lassen sie sich ihr eigenes Geld nicht entgehen. Kontaktieren sie uns jetzt.

Welche Steuerklassenkombinationen gibt es? Und wann bringen sie einen Vorteil?

I Ein Partner verdient deutlich mehr
Steuerkombination: Steuerklasse III (3) und Steuerklasse V (5).
Steuerlich meist am besten.

II Beide Partner verdienen circa gleich
Steuerkombination: Steuerklasse IV (4) und IV (4) behalten.
Bei einer Heirat wird diese Kombination automatisch vom Finanzamt vergeben.

III Beide Partner verdienen circa gleich
Steuerkombination: Steuerklasse IV (4) und Steuerklasse IV (4) mit Faktor.
Das Faktorverfahren stellt seit 2009 eine Ergänzung zum Ehegattensplitting mit den
bekannten Steuerklassen-Kombinationen dar.

Tipps & Tricks

Tipps für Eltern & Verheiratete Paare mit Kind

Wer von ihnen als Partner in die Elternzeit geht, das können sie frei entscheiden. Das Elterngeld wird maximal für 14 Monate gezahlt. Je nach vorherigem verdienst erhalten sie zwischen 300€ und 1800€ monatlich, abhängig von ihrem Verdienst der letzten 12 Monate.
Die einfache Faustregel hier: Wer viel verdient, der erhält auch mehr Elterngeld. Drehen sie das klassische Ehegattensplitting-Modell vor der Geburt, ihres Kindes um. Der Partner mit geringerem Gehalt wählt dann die Lohnsteuerklasse III (3). So erhöht er sein Nettoeinkommen und dadurch das später ausgezahlte Elterngeld.

Tipps für werdende Eltern

Der Gesetzgeber hat den Steuerklassenwechsel, vor der Geburt des Kindes erschwert.  Stellen Sie ihren Antrag spätestens 7 Monate vor Beginn des Mutterschaftsurlaub um alle Steuervorteile in Bezug auf Ihr Elterngeld ausschöpfen zu können.

Tipps wenn bei Arbeitslosigkeit

Das Arbeitslosengeld wird basierend auf dem letzten Nettoeinkommen berechnet. Wechselt man rechtzeitig in eine Steuerklasse mit weniger
Abzügen, kann man somit das Nettoeinkommen und folglich auch das Arbeitslosengeld etwas erhöhen.

Was gibt es noch zu beachten? Was passiert, wenn ich die falsche Steuerklasse auswähle?

Der Wechsel Ihrer Steuerklasse bringt viele Vorteile mit sich. In erster Linie erhöht er Ihre monatlichen Einnahmen, also Ihr Nettogehalt steigt. Sie sollten sich diesbezüglich jedoch genau informieren und am besten einen Berater kontaktieren. Ein Wechsel empfiehlt sich von Fall zu Fall variabel.

Nachteilhaft kann es werden, wenn Sie die falschen Steuerklassen auswählen und die „Schere“ zwischen den Gehältern der Lebenspartner zu groß ist. In diesem Fall kann es vorkommen, dass Sie am Ende mehr Steuern bezahlen müssen, als evtl. nötig ist. Bei der Wahl der Steuerkombination IV (4) und IV (4) mit Faktor  erpflichten sie sich dazu, am Ende des Jahres eine Steuererklärung abzugeben. Dies ist eigentlich kein Nachteil, sollte an dieser Stelle jedoch erwähnt werden.

Sind sie sich unsicher ob die gewählte oder anvisierte Steuerklasse, für sie, die richtige Lösung ist, dann kontaktieren Sie uns jederzeit gerne. In unserer Steuerkanzlei gehört es zu unserem täglichen Tagesgeschäft, in Sachen Steuerklassen, die für Sie günstigste Lösung zu finden und Ihren Nettoverdienst bestmöglich für beide Partner anzuheben. Gerne unterstützen wir Sie dabei, sich die Steuervorteile zu sichern, die Ihnen zustehen. Damit Ihnen der Steuerklassenwechsel auch wirklich mehrere tausend Euro jährlich bringt! Das kann dann gut investiert werden, z.B. in einen zusätzlichen Urlaub. Kontaktieren sie uns jetzt.


Jan Seiker